LeistungenNachsorge

Nach Abschluss der aktiven kieferorthopädischen Behandlung ist das Ziel erreicht: Die Zähne stehen optimal und das Lächeln macht einfach Freude.

Nun geht es darum, dieses schöne Lächeln dauerhaft zu erhalten. Nach einer Zahnbewegung neigen die Zahngruppen bzw. der Zahnbogen im Ober- bzw. Unterkiefer mitunter dazu, sich wieder in ihre alte Position zu verschieben. Denn Zähne können lebenslang „wandern“, sprich ihre Stellung verändern.

An die aktive Behandlung schließt sich deshalb eine passive Behandlung an, die sogenannte Retentionsphase. Bei guter Mitarbeit dauert sie etwa ein halbes Jahr. Durch diese passive Behandlung kann eine Verschiebung der Zähne reduziert oder gar verhindert werden.

Grundsätzlich stehen zwei passive Behandlungsformen zur Wahl. 

Welche Behandlung in Ihrem Fall sinnvoll ist, erläutern wir Ihnen gern im persönlichen Gespräch unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen „Zahngeschichte“.

Lingualretainer

Der festsitzende Lingualretrainer ist ein unscheinbarer Drahtbogen, der für Dritte nicht sichtbar auf die Zahninnenseite der Frontzähne angebracht wird. Er wird in der Regel nach zwei bis drei Tagen vom Patienten nicht mehr wahrgenommen und kann daher auch problemlos länger im Mund verweilen.

Der Lingualretainer stabilisiert den Zahnbogen und hilft ungünstige Kräfte auszugleichen, die durch Änderungen des Kaumusters oder auch Knirschen ausgelöst werden.

Für eine perfekte Retention empfiehlt sich die Kombination eines Lingualretainers mit einer Retentionsplatte.

Retentionsplatten

Eine Retentionsplatte ähnelt einer herausnehmbaren Klammer: Sie ist aus Kunststoff und wird mit Halteelementen aus Edelstahl an den Zähnen befestigt. Sie wird nachts getragen.

In regelmäßigen Kontrollen wird der Sitz der Retentionsplatte vom Kieferorthopäden überprüft, um eventuell eintretenden Verschiebungen direkt entgegenzuwirken. Diese Form der Retention verlangt vom Patienten eine hohe Disziplin und Mitarbeit.

Individualprophylaxe-Putzprogramme

Die tägliche Zahnpflege ist die Basis Ihrer Zahngesundheit. Der richtigen Putztechnik und Pflege kommt also eine enorme Bedeutung zu. Wir erläutern Ihnen, worauf es ankommt – individuell auf Ihren Mund abgestimmt.

Einsatzbereiche und Behandlungsverlauf

Wir zeigen Ihnen und besonders auch unseren kleinen Patienten, wie die Zähne sauber und gesund gehalten werden. Schwachstellen entlarven wir durch Anfärben, schwierigen Ecken und Zahnstellungen begegnen wir mit Tipps und Tricks. Außerdem sensibilisieren wir Sie für eine zahngesunde Ernährung.

Folgende Themen sprechen wir (altersgerecht) an:

  • Verbesserung der Zahnputztechnik
  • richtige Anwendung von Zahnseide/ Zahnzwischenraumbürstchen
  • Aufklärung über Kariesentstehung
  • Ernährung und Zahngesundheit

Ihr Vorteil

persönliche Instruktion zu vielen Details einer individuellen Zahnpflege

Professionelle Zahnreinigung

Auch wenn Sie noch so gewissenhaft putzen: Manchmal bleiben dennoch hartnäckige Zahnbeläge in den Zahnzwischenräumen zurück. Langfristig können diese Karies verursachen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung.

Einsatzbereiche und Behandlungsverlauf

Eine professionelle Zahnreinigung macht Ihre Zähne blitzsauber und entfernt auch hartnäckige Verfärbungen, beispielsweise durch Kaffee, Tee, Rotwein und Nikotin.

Dabei werden die Zahnoberflächen und Zahnzwischenräume, je nach Verschmutzung, mit einem Pulver-Wasserstrahlgerät (Airflow), einem Ultraschall-Gerät und einem weichen Bürstchen schmerzlos und rasch gereinigt.

Für Patienten mit festsitzender Zahnspange ist eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung unbedingt empfehlenswert, weil sich gerade hier die tägliche Zahnpflege schwierig gestaltet.

Ihre Vorteile

gründliche Zahnreinigung

Entfernung von Zahnstein

Entfernung der Beläge

Entfernung hartnäckiger Verfärbungen